Banner Info

Die Zukunft gestalten mit aluplast

19.01.2016

Auf der Fensterbau Frontale 2016 geht die aluplast GmbH mit einem komplett neuen Stand an den Start. Diesen möchte Geschäftsführer Patrick Seitz als klares Bekenntnis verstanden wissen: „In unserem Unternehmensalltag stehen bei allem, was wir tun, die Bedürfnisse der Verarbeiter im Fokus. Und genau das wird auch auf unserem neuen Messestand der Fall sein: unter dem Motto ,Das Fenster zur Zukunft‘ präsentieren wir umfassende und vor allem zukunftsfähige Lösungen.“


Fenster zur Zukunft
Fenster zur Zukunft
Patrick Seitz, Geschäftsführer aluplast GmbH
Patrick Seitz, Geschäftsführer aluplast GmbH
 

Umfassende Lösungen, weil es auf dem Messestand nicht nur um Produkte und Innovationen gehen wird, sondern darüber hinaus auch um die Unterstützung, die aluplast den Fensterbaubetrieben in anderen Bereichen wie etwa Marketing und Vertrieb zukommen lässt. Hinter allem steht die Zukunftsfähigkeit, die bei aluplast nicht dem Zufall überlassen bleibt, sondern durch einen Prozess gesichert ist, der bereits seit Jahren Erfolge hervorbringt: ein effektives Innovationsmanagement. Jüngstes Beispiel erfolgreicher Innovationsarbeit: das passivhaustaugliche energeto® 5000 view, das seit seiner Markteinführung im letzten Jahr bei zahlreichen aluplast-Partnern bereits in hoher Stückzahl verarbeitet wird. Auf der Messe darf die Designlösung mit dem verdeckt liegenden Flügel natürlich nicht fehlen. Mit der Möglichkeit, den Rahmen annähernd vollständig zu überputzen, sodass nur noch ein schmaler Streifen rund um das Glas sichtbar ist, bietet energeto® 5000 view Architekten und Planern Gestaltungsfreiheit und ermöglicht eine klare Linienführung in der Fassadengestaltung – ein Trend, der bei aluplast frühzeitig erkannt und in einer effizienten Fenstersystemlösung umgesetzt wurde: während vergleichbare andere Systeme im Sonderbau gefertigt werden müssen, lässt sich energeto® 5000 view in die normale Serienfertigung integrieren. Ebenso kann das System auch im Renovierungsbereich zum Einsatz kommen – und zwar nicht zuletzt aufgrund seiner Kompatibilität mit dem Renovierungsrahmen.

Um Effizienz beim Fensterbauer ging es auch von Anfang an bei der Hebeschiebetür 85 mm, die sich - u. a. dank einer Reduktion der Bauteile und integrierter Abdichtungslösungen - wesentlich schneller bauen lässt und daher bei Verarbeitern sehr gefragt ist. Auf dem aluplast-Stand wird die Hebeschiebetür eine ganz zentrale Rolle spielen.
Die Hebeschiebetür belegt ebenso wie energeto® 5000 view, dass bei allen Neuentwicklungen die Erfordernisse und Prozesse der Verarbeiter im Fokus stehen: neben einer genauen Marktkenntnis sind sie es, die maßgeblich die kontinuierliche Weiterentwicklung der Systeme mitbestimmen. Und weil nur dasjenige Produkt am Markt bestehen kann, das den Nerv der Endkunden trifft, ist die genaue Kenntnis von Endkundenwünschen unabdingbar. Darum unterstützt aluplast seine Verarbeiter in der Händler- und Endkundenkommunikation sowie in der Entwicklung von Vertriebsstrategien und Vertriebssteuerungselementen. „Unser Markterfolg ist der Markterfolg unserer Kunden. Daher ist es entscheidend, die Verarbeiter auf unserem Weg mitzunehmen“, sagt Vertriebsleiter Jürgen Huber.

Dem Kunden zuhören, seine Prozesse genau kennen und daraus resultierend einen Schritt weiter denken: Das ist das Erfolgsrezept der Systemtechniker bei aluplast. Schon früh haben sie das Potenzial der Klebetechnik erkannt und sie kontinuierlich für den optimalen Einsatz weiterentwickelt – beispielsweise durch den Kleberoboter, der bereits 2012 auf der Frontale Furore machte. Nun ist die Zeit reif für die nächste Phase: „Klebetechnologie 4.0“, wie die Weiterentwicklung im Hause aluplast genannt wird, auf die die Messebesucher durchaus gespannt sein dürfen.

„Eine Erfindung wird nur dann zur Innovation, wenn sie den Anwendern einen echten Nutzen bringt“, sagt der Leiter der Systemtechnik, Dr. Gerhard Schuhmann. „Die Vorteile der Klebetechnologie liegen auf der Hand. Wir haben sie nun noch effektiver gemacht mit einer Weiterentwicklung in der Geometrie, die wir auf der Messe vorstellen werden.“
Das Fenster zur Zukunft: bei dem badischen Systemgeber ist es weit geöffnet.



 

aluplast weltweit

aluplast weltweit
 

Kontakt

aluplast GmbH 

Auf der Breit 2
D-76227 Karlsruhe
Tel. +49 721 47171-0
Fax +49 721 47171-999
info.de@aluplast.net

 
 
 

Quick Links

Schnellzugriff auf die wichtigsten Informationen

Technisches Glossar

Farb-Gestaltung

Innovationen

aluplast weltweit

 
aluplast weltweit

Kontakt

aluplast GmbH
Auf der Breit 2
D-76227 Karlsruhe
Tel. +49 721 47171-0
Fax +49 721 47171-999
info.de@aluplast.net